Manuela Apitzsch

Manuela Apitzsch

MABYEN Gründerin

Inhalt

Baby Cremes für jedes Wetter: Das musst du wissen

Eben noch strahlender Sonnenschein, schon pfeift kalter Wind um die Ecke und bringt eisigen Regen mit. Was für uns bereits unangenehm ist, stellt Eltern mit Baby vor zusätzliche Herausforderungen. Schließlich reagiert die feine Babyhaut viel sensibler auf Kälte, Wind und Trockenheit, aber auch Sonne. Darum ist es wichtig, unbekleidete Hautpartien wie Gesicht und Hände bei Kälte, Wind und unsteten Wetterverhältnissen oder mit Sonnenschein mit einer speziellen Hautpflege für Babys zu schützen. In diesem Beitrag findet ihr Informationen, worauf ihr sowohl im Herbst und Winter als auch im Frühjahr und Sommer achten müsst, denn die Haut eures Schatzes hat je nach Saison und Wetter unterschiedliche Bedürfnisse.

Babypflege im Herbst und Winter

Kleiner Exkurs zur feinen Babyhaut 

Die Epidermis von Babys ist dünner und sensibler als die von uns Erwachsenen. Das Unterhautfettgewebe ist noch nicht ausgebildet, was die Haut kälteempfindlich macht. Die Talgdrüsen produzieren noch keinen ausreichenden Fettfilm und Säureschutzmantel. Das führt dazu, dass an ungeschützten Stellen Krankheitserreger schneller eindringen können. Umgekehrt kann der Haut von außen Feuchtigkeit entzogen werden. Sie trocknet schnell aus.

Warum braucht Babyhaut im Herbst und Winter besondere Pflege? 

Im Winter ist die Luft draußen und drinnen viel trockener. Darum muss die Haut und unser gesamter Organismus zusätzlich mit Feuchtigkeit versorgt werden. Eine pflegende Babycreme schützt vor dem Austrocknen der dünnen Babyhaut und wirkt als zusätzlicher Schutz gegen Kälte, Wind, Temperaturschwankungen sowie Schadstoffen aus der Luft. Die Haut von eurem Liebling ist nämlich noch nicht vollständig funktionsfähig: Es fehlt ihr an Fett und damit an einer ausreichenden Barriere. 

Von ÖKO-TEST mit „sehr gut“ausgezeichnet: Wind- und Wettercreme für Babys

Wie ein schützender Mantel legt sie sich unsere Baby Wind & Wettercreme auf die zarte Haut, macht sie mit einem feinen Fettfilm robust und versorgt die Hautschichten darunter mit Feuchtigkeit. Unsere Wind & Wettercreme haben wir speziell für die sensible Babyhaut entwickelt: Sie ist ölbasiert und wasserfrei, was besonders bei einer Wind- & Wettercreme unserer Meinung nach sehr wichtig ist, denn so kann sie auf der zarten Babyhaut nicht gefrieren und Gefrierbrand verursachen. Stattdessen enthält sie pflegende Öle wie Bio-Sonnenblumenöl, Bio-Rizinusöl und Bio-Aprikosenkernöl, die die Haut reichhaltig pflegen. Sie ist parfümfrei wie alle unsere MABYEN Babypflege Produkte, vegan und auch klimaneutral – mehr dazu lest ihr in unserem Nachhaltigkeitsbereich. Doch das beste ist: Unsere MABYEN Wind – & Wettercreme wurde von ÖKO-TEST mit „sehr gut“ ausgezeichnet (Ausgabe 11/21). Ihr könnt unsere MABYEN Wind- & Wettercreme direkt in unserem Online-Shop kaufen.

Winterspaziergang mit dem Baby 

Ab der vierten Lebenswoche solltet ihr auch im Winter mit eurem Baby viel an die frische Luft gehen. Licht und Sauerstoff sind jetzt wichtig für die Entwicklung eures Schatzes. Der Wechsel zwischen kalter und warmer Luft regt den kleinen Kreislauf an. Das Immunsystem baut sich langsam auf. Auch euch tut das Laufen in der frostigen Winterluft gut. Scharfen Wind und Temperaturen unter minus 8 Grad solltet ihr allerdings bis zum achten Monat meiden. 

Reichhaltige Pflege im Winter 

Besonders schön ist im Herbst und Winter, wenn ihr eure Baby mit unserem Baby Pflegeöl Mandel pflegt, zum Beispiel bei einer Babymassage. Unser Baby Bio Mandel pflegt die zarte Babyhaut besonders reichhaltig und intensiv, was besonders bei kälteren Temperaturen und trockener Haut wichtig ist. Alles zur Babymassage mit unserem Baby Bio Mandelöl findet ihr in unserem Beitrag Babymassage: Anleitung, Tipps und Tricks.

Bei Wechselwetter empfehlen wir euch außerdem den praktischen und schicken Zwiebel-Look: Mit weicher Babykleidung in mehreren Lagen und der Wind & Wettercreme seid ihr auf alles vorbereitet. 

Babypflege im Frühling und Sommer

Schon im Frühling und im Sommer sowieso ist die Sonneneinstrahlung schon stark. Gerade die feine Haut von Babys muss jetzt vor der Sonne geschützt werden, denn sie ist noch nicht voll entwickelt und hat keinen eigenständigen UV-Schutz. Auch bei Erwachsenen beträgt der UV-Schutz je nach Hauttyp nur wenige Minuten und sollte genauso geschützt werden. Wichtig ist bei Babys eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor und UV-Filter. Unsere Baby Sonnencreme hat einen LSF 50 und einen 100% mineralischen Filter, der die Sonnenstrahlen wie ein Spiegel zurückwirft und nicht in die Haut eindringt. Bisobolol und Bio-Sonnenblumenöl pflegen die Haut eures Babys zusätzlich. 

Babycreme für jeden Tag: Unsere Baby Pflegecreme

Vielleicht kennt ihr schon unser Baby Pflegeöl Mandel mit dem ihr auch zu Hause die Babymassagen durchführen könnt. Das Baby Bio Mandelöl kann bei heißen Temperaturen schnell zu viel werden und hier eignet sich unsere Baby Pflegecreme besser als sanfte Pflege für jeden Tag. Sie enthält Bio-Aprikosenkernöl und ist ein echter Allrounder.  Sie pflegt Gesicht und Körper eures Babys und kann auch an Sommertagen als Pflege, z.B. nach dem Baden, angewendet werden. Sie eignet sich auch als Pflegecreme für die ganze Familie.

Maries Tipp

Die Baby Wind & Wettercreme in der praktischen Tube ist ein hilfreicher Begleiter auf allen Ausflügen. Am besten immer zusätzlich eine Tube in der Wickeltasche parat halten.

Manuela Apitzsch

Manuela Apitzsch

Wir von MABYEN haben zusammen mit Hebammen Produkte für Mamas und Babys entwickelt: parfümfrei, zertifiziert, vegan, größtenteils klimaneutral und basierend auf natürlichen Inhaltsstoffen. So kannst du dich als Mama und Papa auf das Wichtigste im deinem Leben konzentrieren: dein Baby.
MABYEN Gründerin Manuela

Ähnliche Beiträge